Home > EFFIZIENZ > FP vergibt den zukünftigen De-Mail Innovationspreis auf der CeBIT

FP vergibt den zukünftigen De-Mail Innovationspreis auf der CeBIT

Wir alle wissen mittlerweile was De-Mail ist, wie De-Mail funktioniert und auch, dass die De-Mail das Mittel der Wahl für rechtssichere, elektronische Kommunikation ist. Langsam bieten immer mehr Behörden und Firmen De-Mail an, können De-Mails versenden und auch empfangen, aber das ist „nur“ ein rechtssicherer Empfang und Versand, der zwar bereits Portokosten spart und einen Medienbruch vermeidet – aber ist das alles?


Echte Effekte werden mit De-Mail erst dann erreicht, wenn sich die De-Mail nahtlos in die IT-Infrastruktur integriert. Automatisierter Versand via De-Mail aus einem Fachverfahren oder DMS heraus, automatisierte Archivierung, usw. machen De-Mail erst zu einem wirklichen Effizienzmotor. Darüber hinaus ist es wichtig zu überlegen, welche Geschäftsprozesse mit De-Mail abgedeckt werden sollen und gibt es dabei auch schon von vornherein den Kommunikationspartner oder muss dieser erst gefunden oder motiviert werden?

All diese Überlegungen münden in den De-Mail Innovationspreis, der zukünftig ausgelobt werden soll. Dabei geht es nicht darum, ob eine innovative Idee bereits realisiert wurde oder ob diese Idee bisher nur als Konzept existiert. Es geht um die intelligente Einbindung der De-Mail in Fachverfahren / automatisierte Verfahren, bei denen das Businessmodell bereits Sender und Empfänger berücksichtigt und Modelle darstellt, wo von vornherein bereits viele Kommunikationspartner vorhanden sind.

Die innovativste Idee in diesem Sinne erhält den Innovationspreis, der in Abhängigkeit der Idee vergeben wird. Francotyp-Postalia wird dem Preisträger durch einen Preis in Form von Consulting-Dienstleistung oder Gateway oder … ??? helfen, die eigene innovative Idee umzusetzen. Dabei ist nur wichtig, dass es ein klares Szenario nach dem De-Mail Standard sein muss.

Auf der diesjährigen CeBIT verleiht FP um 15 Uhr am 05.03.2013 in Halle 003, Stand D08 einmalig den Preis “Pionier 2013″ an die Citkomm, ein IT-Dienstleister aus Iserlohn, im Rahmen des zukünftigen De-Mail Innovationspreises. “Pionier 2013″, weil es Menschen und Einrichtungen braucht, die einer neuen Technologie aufgeschlossen entgegentreten, die Anwendungsfälle evaluieren und: Es dann einfach tun, wie die Citkomm.

Wir alle wissen mittlerweile was De-Mail ist, wie De-Mail funktioniert und auch, dass die De-Mail das Mittel der Wahl für rechtssichere, elektronische Kommunikation ist. Langsam bieten immer mehr Behörden und Firmen De-Mail an, können De-Mails versenden und auch empfangen, aber das ist „nur“ ein rechtssicherer Empfang und Versand, der zwar…

Nutzerwertung: Geben Sie die erste Bewertung ab.
0

Über Juergen Vogler

Jürgen Vogler, Geschäftsführer der Tochtergesellschaft Mentana-Claimsoft GmbH.

Jürgen Vogler studierte medizinische Informatik und arbeitet seit 2012 für die Francotyp Postalia Vertrieb und Service GmbH und ist nun Geschäftsführer der Mentana-Claimsoft GmbH. Herr Vogler ist einer der ersten Mitglieder der De-Mail Initiative und auf dem Markt für Beratung rund um sichere Kommunikation bekannt. Die Francotyp Postalia Gruppe ist der führende Multi-Channel-Anbieter Deutschlands für alle Kundenanforderungen des Posteingangs und des Postausgangs.

Als Geschäftsführer der Mentana-Claimsoft GmbH darf ich gemeinsam mit unseren Kunden unsere Dienstleistungen, Services und Produkte immer besser und kundenfreundlicher gestalten und weiterentwickeln. Mein derzeitiger Aufgabenschwerpunkt liegt dabei in der Gestaltung des gesamten künftigen In- und Outputmanagements für unsere Kunden aus einer Hand, denn egal, welchen Weg die Post unserer Kunden nehmen soll – unser Multi-Channel-Ansatz wird es ihnen ermöglichen. Von der marktführenden Frankier- und Kuvertiermaschine, über hybride Druck und Portooptimierungslösungen und über komplettes Outsourcing bis hin zu sicherer Kommunikation mit De-Mail (mit und ohne Ende-zu-Ende Verschlüsselung, signiert und sicher) reicht die Lösungskompetenz der FP und ihrer Töchter, die ich im Produktmanagement bündeln darf.

Ich freue mich auf einen interessanten Wissensaustausch mit Ihnen und auf Ihre Anforderungen an Ihr In- und Outputmanagement und eine gemeinsame Lösung!

Viele Grüße
Jürgen Vogler

Auch interessant:

Unternehmen sehen Optimierungspotenzial bei Verarbeitung der Geschäftspost

Ob analog, hybrid oder digital: Die Kommunikation findet heute auf vielen verschiedenen Kanälen statt. Hierbei ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>