Home > Allgemein > Aktion Porto-Kickback: 7 Ideen für Ihr Gespartes!

Aktion Porto-Kickback: 7 Ideen für Ihr Gespartes!

Porto sparen mit Porto-kick-back
Geldregen Jorma Bork / pixelio.de

Eine Runde Eis für alle – oder doch lieber Champagner statt Sekt zur nächsten Weihnachtsfeier? Die Aktion Porto-Kickback macht’s möglich! Noch bis zum 30. Juni 2017 verdoppeln wir den Porto-Vorteil der Deutschen Post – und bringen Ihr Büro-Sparschwein zum Klingeln.*

Nach Ihrer Registrierung sparen Sie ein Jahr lang mit jedem Brief 2 statt 1 Prozent pro Euro Porto. Das Kickback-Guthaben, das sich daraus ergibt, können Sie anschließend im FP-Shop gegen Verbrauchsmaterialien einlösen.

Doch was tun mit dem Geld, das Sie auf diese Weise im FP-Shop sparen? Wir hätten da ein paar Ideen:

Rechenrunde 1: Portionsweise Glück für alle

10 Standardbriefe à 70 Cent pro Tag = 7 Euro Porto täglich

35 Euro entsprechen bis zu 35 Kugeln Eis für die sommerliche Nachmittagspause. Ihr Büro ist eher von der herzhaften Sorte? Wie wäre es dann mit 50 Bratwürstchen für das nächste Feierabend-Grillvergnügen? Geht auf uns – mit Porto-Kickback.

Rechenrunde 2: Prickelnde Stimmung 

30 Standardbriefe à 70 Cent pro Tag = 21 Euro Porto täglich

21 Euro x 250 Arbeitstage = 5.250 Euro Porto jährlich

Jährliche Einsparung mit 2 % Porto-Kickback = 105 Euro

Lassen Sie bei der nächsten Büroparty doch einfach mal Champagner statt Sekt knallen. Für 105 Euro können Sie sich bereits drei der edlen Flaschen leisten. Sie und Ihre Kollegen wünschen sich lieber Obst statt Umdrehungen? Dann sorgen Sie vier Wochen lang für frische Früchte frei Haus – z. B. mit einer wöchentlichen Obstkiste.

Rechenrunde 3: Alle Mann an Bord! 

100 Standardbriefe à 70 Cent pro Tag = 70 Euro Porto täglich

70 Euro x 250 Arbeitstage = 17.500 Euro Porto jährlich

Jährliche Einsparung mit 2 % Porto-Kickback: 350 Euro

Eine Bootsfahrt, die ist lustig – vor allem, wenn sie für ein paar Stunden den Büroalltag ersetzt. Mit 350 Euro können Sie zu zwanzigst in Kanus um die Wette paddeln oder in Großkanadiern Teamgeist beweisen. Dazwischen ein Picknick, danach Muskelkater und mehr Wir-Gefühl. Weitere Ideen gefällig? Investieren Sie das durch Porto-Kickback gesparte Geld in einen Ausflug zu zehnt ins Fußballstadion – oder holen Sie sich den Spaß direkt ins Büro: mit einem Tischfußball. Hauptsache, es lohnt sich für alle.

Viel Freude beim Frankieren – und Sparen!

* Gültig für Neukunden beim Kauf einer PostBase Mini. Weitere Aktionsbedingungen unter: francotyp.de/kickback/

Die dreizeiligen Rechenbeispiele im Blog bitte optisch hervorheben (z. B. fetten, kursiv schreiben, farbige Schrift verwenden o. Ä.)

Über Sabina Prüser

Sabina Prüser, M.A., Leiterin Investor Relations/ Public Relations der Francotyp-Postalia

Sabina Prüser studierte Musikwissenschaft, Philosophie und Geschichte an der Freien Universität Berlin und der Universität Heidelberg. Sie arbeitet seit 2007 bei der Francotyp-Postalia Holding AG. Zuvor was Sie als Head of Back Office bei der Spütz AG und der SPARK GmbH, der deutschen Tochtergesellschaft der New Media Spar plc. London tätig.

Ich arbeite bei der FP als Leiterin IR/PR im Bereich Corporate Communications. Dieser Bereich ist Teil des konzernweiten Marketings, das wir seit letztem Jahr aufgebaut haben. Wir definieren Kommunikation also durchaus als einen weiten Begriff. Täglich bekommen wir mit, wie wichtig schriftliche Kommunikation ist. Die Erfahrungen mit schriftlicher Kommunikation, die nicht nur per Brief läuft, möchte ich gerne teilen und freue mich auf eine rege Diskussion.

Mit herzlichen Grüßen
Sabina Prüser

Auch interessant:

81 Prozent vertrauen auf den klassischen Brief

81% der Unternehmen nutzen den Postbrief häufig oder sehr häufig, wenn es sich um den ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>